Die Band

Large Ensemble Jazz-Avant-Pop aus Berlin

Das „Magnetic Ghost Orchestra“ ist eine Besetzung aus 16 MusikerInnen, die überwiegend in der Berliner Jazz-Szene verortet sind.
Komponist und Gitarrist Moritz Sembritzki konzipiert eine Musik, in der sich Einflüsse aus Jazz, Avantpop und Elektroakustik zu einem selbstverständlichen Sound verbinden.
Das Orchestra besteht aus zwei Sängerinnen, die sowohl im Jazz, als auch in der Klassik zu Hause sind; zwei Schlagzeugern, deren Grooves sich gegenseitig hochschaukeln; Gitarre, Bass und Synthesizer, die detailverliebte harmonische Texturen erzeugen und einem 10-köpfigen Bläsersatz, der große Akkorde und virtuosen Linien beiträgt.

„Die Musik macht auch ein bisschen süchtig. Man möchte aus diesen Träumen gar nicht so schnell erwachen.“ Rainer Bratfisch, Jazzpodium

Besetzung:
Sonja Horlacher - Flöte
Andreas Böhlen - Altsaxophon
Kati Brien - Altsaxophon
Malte Schiller - Tenorsaxophon
Hannes Daerr - Tenorsaxophon
Damir Bacikin - Trompete
Johannes Böhmer - Trompete
Nils Marquardt - Posaune
Andrej Ugoljew - Posaune
Matthew Bookert - Tuba
Aylin Winzenburg - Gesang
Moritz Sembritzki - Gitarre
Willi Sieger - Synth, Electronics
Bernhard Meyer - Bass
Janis Görlich - Schlagzeug, Electronics
Max Santner - Schlagzeug, Electronics

Musik & Video

  • P4 Live Session

  • P4 Live Session

  • Album SAND

Moritz Sembritzki

Moritz Sembritzki ist ein in Berlin lebender Gitarrist und Komponist.
Seine Musik ist von simplen Grundideen geprägt,
denen regelmäßig etwas unerwartetes zustößt.
Neben seinen eigenen Bands „Magnetic Ghost Orchestra“ und „Koerper“,
spielt er Gitarre in der Band „Holzig“.
Zusätzlich arbeitet MS als Auftragskomponist (Filmmusik, Big Bands u.a.) und als Dozent an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig.